„Weihnachten ohne Hunger“ im Kongo

Am 7.11. trafen sich alle Burgschülerinnen und Burgschüler um 17:15 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Nieder-Olm, um gemeinsam Sankt Martin zu feiern. Unter musikalischer Begleitung einiger Lehrerinnen wurden zuvor geübte Martinslieder gesungen. Eine evangelische Religionsgruppe aus dem 4. Schuljahr führte zudem ein thematisch passendes Theaterstück auf. Klassenweise zogen die Kinder anschließend aus der Halle aus. Mit den liebevoll gebastelten Laternen in der Hand liefen viele Schülerinnen und Schüler bei dem Umzug mit und ließen sich auch durch den Regen nicht davon abhalten fröhliche Lieder zu singen. Sie staunten über das große Martinsfeuer, das auf dem Hof der Freiwilligen Feuerwehr brannte und aßen so manche Leckerei.

Die Schülerinnen und Schüler dachten aber auch in diesem Jahr wieder an Andere. Noch vor der Martinsfeier hatten alle fleißig von ihrem Taschengeld gespendet, um ein Schulprojekt sowie „Weihnachten ohne Hunger“ im Kongo zu unterstützen. Dank der fleißigen Spenderinnen und Spender der Burgschule konnten deshalb stattliche 1500,52€ an den Camarakreis Nieder-Olm überreicht werden, der die Projekte ins Leben gerufen hat. Ein großes Dankeschön an alle Kinder, die durch ihre Spenden gezeigt haben, dass sie, ganz im Sinne von Sankt Martin, mit viel Freude teilen können.

Suchen